"Verliebt in Mr. Daniels" Brittainy C. Cherry | Überraschend tiefgründig und emotional!


»Jeder Mensch besitzt sein ganz eigenes Gold. Es kann alles Mögliche sein: ein Lied, ein Buch, ein Haustier, ein Mensch. Es ist etwas, das einen aus purer Freude an seiner Schönheit zum Weinen bringen kann.«  S. 73


Autor: Brittainy C. Cherry
Erscheinungsjahr: 2016
Verlag: LYX
ISBN: 978-3-8025-9918-7
Seiten: 384
Preis: 9,99€
Unsere Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren. Ich denke, wir sind beides: verbotene Seelenverwandte. Ich hatte nicht vor, mich in ihn zu verlieben, als ich nach Wisconsin kam. Ich hatte weder geplant, in Joes Bar zu stolpern, noch mich Hals über Kopf in Daniels Musik zu verlieren. Ich hatte ja keine Ahnung, dass allein seine Stimme all meine Sorgen wenigstens für einen kurzen Moment vertreiben könnte. Ich wusste nicht, dass sich so das Glück anfühlt. Unsere Liebe war mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Sie war wie wir. Und allein deshalb werde ich es niemals bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe!

Als ich dieses Buch aufgeschlagen habe hatte ich keine besonders großen Erwartungen an das Buch. Ich dachte es handele sich lediglich um eine schöne Sommerlektüre für zwischen durch. Etwas bei dem ich nicht besonders viel nachdenken muss und etwas von dem ich mich einfach berieseln lassen kann.
Tja ich würde mal sagen da lag ich aber mal dermaßen falsch, denn irgendwo zwischen Seite 1 und Seite 30 saß ich schon heulend im Bett, was mich echt überrascht hat. Ich muss allerdings zugeben, dass ich ein Mensch bin der sehr nah am Wasser gebaut ist, also bedenkt das bitte falls ihr euch das Buch jemals anschaffen solltet.
Man sollte Bücher und natürlich auch Menschen einfach nicht nach dem Äußeren beurteilen.
Ja der Titel klingt sehr schnulzig, aber lasst euch davon nicht beeinflussen es steckt so viel mehr dahinter!

So aber worum geht es denn jetzt genau?
Ashlyn sitzt gerade im Zug auf dem Weg zu ihrem Vater, der die letzten Jahre alles war nur kein Vater und den sie eigentlich nicht wirklich kennt, und trifft dort auf einen Typen mit echt krassen blauen Augen (Ich erwähne das so genau, weil das im Buch mindesten 536374 mal zu lesen war ;D). Beide wissen sofort, dass sie sich wiedersehen wollen und verabreden ein Treffen in einer Bar, in der der Fremde, Mr Daniel Daniels (netter Name mal so ganz nebenbei) mit seiner Band auftritt. Und auch dort wird ihnen nur verdeutlicht, wie gut sie zusammen passen würden, doch bald darauf stellt sich heraus, dass das was sie füreinander empfinden nicht sein darf.
Immerhin liebt man seinen Lehrer nicht und ein Lehrer liebt seine Schülerin nicht.

Wie ich bereits sagte, steckt in diesem Buch natürlich noch viel mehr als nur die verbotene große Lovestory zwischen Lehrer und Schülerin. Es geht auch um Verluste, schreckliche Verluste die ich niemanden wünsche, die wir aber alle früher oder später erleiden werden und es geht um Shakespeare.
Genau richtig gehört! Shakespeare!
Ashlyn und Daniel unterhalten sich oft mithilfe von Zitaten aus den verschiedensten Büchern und auch Daniels Band trägt den wundervollen Namen "Romeo´s Quest".
Ich zeige euch was ich meine:

 »Zweifle an der Sonne Klarheit. Zweifle an der Sterne Licht. Zweif´l, ob lügen kann die Wahrheit. Nur an meiner Liebe nicht« S.33

Und das ist nur eines der vielen Zitate, die man als Leser zu erwarten hat.
Ebenso gut fand ich, dass die Kapitel abwechselnd aus der Sicht von Ashlyn und aus der Sicht von Daniel geschrieben wurden.
Einen kleinen Kritikpunkt habe ich aber dennoch, denn manchmal war der Schreibstil der Autorin zu gewollt, falls ihr versteht was ich meine. Es wirkte, als wolle die Autorin unbedingt zeigen, wie gut sie schreiben kann, wodurch es an manchen Stellen doch sehr aufgesetzt wirkte. Auch fand ich die Liebesgeschichte in diesem Buch hin und wieder viel zu kitschig für meinen Geschmack, aber das ist natürlich absolut Ansichtssache.
Ein wirklich gelungenes Buch mit überraschend viel Tiefgang, jedoch mit einigen Schwachstellen was den Schreibstil betrifft.


Kommentare:

  1. Huhu :)
    Schöne Rezi! Als ich den letzten Satz im Klapptext gelesen habe, bin ich schon ins stutzen gekommen haha :D Habs gleich mal auf meine WuLi gesetzt, weil ich bis jetzt noch kein Buch mit so einer Story gelesen habe, auch wenn es wie du sagst ein wenig Kitsch ist und ich da auch nicht so der Fan bin :D
    Liebste Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Na ich denke mal wenn man sich auf den Kitsch einstellt, kann einem das Buch noch mehr gefallen als es mir jetzt schon gefallen hat! Es ist wirklich eine tolle Story!
      Liebst
      Fire

      Löschen
  2. Hey! :)

    ich hab es jetzt endlich geschafft mich mal an den Laptop zu setzen und in Ruhe deine Rezension zu lesen, die im übrigen wirklich schön ist! :)
    Zuerst einmal finde ich das Cover total toll (ich weiß, don't judge a book by its cover)! Ich finde es irgendwie sehr ansprechend, auch wenn mir der Klappentext doch etwas kitschig vorkam, wenn man das so sagen kann? Aber deine Rezi hat mich wirklich überzeugt und mein Interesse geweckt, weswegen ich es mal auf meine Wunschliste geschrieben habe! :)

    Ganz liebe Grüße x
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello!
      Wie lieb von dir erst mal danke dafür, sowas hört man immer gern!
      Du hast natürlich recht das Cover ist ein wahres Träumchen. Da hat sich der Verlag echt ins Zeug gelegt!
      Aber auf Kitsch musst du dich dann echt einstellen! Aber wenn man vorbereitet ist, denke ich, kann einem das Buch richtig verzaubern.
      LIebst
      Fire

      Löschen