Rezension Mein Herz und andere schwarze Löcher

Autor: Jasmine Warga
Erscheinungsjahr: 2015
Verlag: fischerverlag
ISBN: 978-3-7373-5141-6
Seiten: 377
Preis: 16,99€



»Ich küsse ihn. Wir küssen uns! Ich versuche, mich nicht zu fragen, ob das nun richtig oder falsch ist. Mein Herz hämmert, und ich hoffe, dass sein Herz genauso wild klopft. Ich weiß, dass die Menschen einander seit tausend Ewigkeiten küssen, aber jetzt, in diesem Augenblick, fühlt es sich an, als wäre das Küssen ein Geheimnis, das nur Roman und ich kennen.«
Wenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn macht es dann noch, jeden Morgen aufzustehen? Aysel will nicht mehr leben – sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, sich für immer zu verabschieden. Als sie im Internet Roman kennenlernt, scheint er der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Und während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. Und plötzlich ist der Gedanke, das alles könnte ein Ende haben, vollkommen unerträglich ... Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe.

Eine Geschichte über zwei, die den Tod suchen und die Liebe ihres Lebens finden



Ach ja, das Erste was ich dachte als ich das Buch sah war:" Boha ist das hässlich!" und direkt danach kam mir "Sieht aus wie ein Kinderbuch" in den Sinn. Ja vielleicht bin ich die einzige die so denkt aber ehrlich gesagt ist mir das egal. Ich verstehe auch überhaupt nicht was diese Punkte mir auf dem Cover sagen sollen... aber wenn einer von euch eine Theorie dazu hat, höre ich sie mir gerne an.
Ich hab dann aber trotz dieses Covers den Klappentext gelesen und fand, dass es eigentlich ganz gut klang. Vor allem der letzte Satz hat mich neugierig gemacht. Tja und ehe ich mich versah hatte ich das Buch auch schon gekauft! Und was soll ich sagen... es war soooouuuu toll!
Zum einen wäre da Aysel, sie ist irgendwie schwer zu beschreiben, ich kann nur sagen das ich ihre Gedanken total interessant fand weil sie sich selbst unglaublich viele Fragen gestellt hat, die ich mir hin und wieder auch gestellt habe. Und Roland naja ich weiß nicht aber irgendwie wurde ich mit ihm nicht so leicht warm und brauchte einige an Läufe bis ich mit seinem Charakter klar kam aber auch er hat so seine ganz eigene dramatische Geschichte. Ich finde mit dem Thema Selbstmord wird in diesem Buch sehr gut umgegangen und ich habe bisher noch nie etwas vergleichbares gelesen.
Zum Inhalt:
Aysels Leben ist eine Katastrophe! Seid dem Vorfall behandeln sie alle entweder wie als wäre sie nicht existent oder als wäre sie eine tickende Zeitbombe. Und da beschließt sie es für alle und für sich selbst erträglicher zu machen und will ihrem Dasein ein Ende bereiten. Aber natürlich weiß sie, das Selbstmord gar nicht so einfach ist wie manche Leute es zu denken scheinen und beschließt sich Hilfe zu holen. Und sie hat "Glück" und findet einen Partner der bereit ist mit ihr zusammen zu sterben. Aber je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen desto mehr scheinen sie zu begreifen das das Leben auch seine schönen Seiten hat.
Und weil ich das Buch so toll fand gibt es heute mal wieder ein paar Zitate


»Die Sache ist die: Ich befürchte, mein Selbsterhaltungstrieb könnte sich als zu stark herausstellen. Im Grunde sind mein depressiver Kopf und mein sehr lebendiger Körper ständig im Konflikt.«
Seite 18


»Das ist sicher ein Zeichen aus dem Kosmos - wenn du nur ein einziges Mal im Leben Glück hast und das ausgerechnet bei der Planung deines Selbstmords, dann ist es wirklich an der Zeit, dich zu verabschieden.«
Seite 22



Mal etwas ganz anderes! Dieses Buch hat mich echt überrascht wenn ihr kein Problem mit dem Thema habt, dann wird euch dieses Buch wirklich nicht enttäuschen.


Kommentare:

  1. Tolle Rezension, ich will das Buch auch unbedingt noch lesen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also das Buch war wirklich wirklich gut!
      Habe bei dem Buch ja eher weniger erwartet, da ich dachte das das nur eine Katastrophe werden würde, aber die Autorin hat es wirklich gut umgesetzt.
      Kurze Frage gehst du zu dem Blogger und Youtuber Zuschauer treffen in Essen am 6.6 ?
      LG
      Fire

      Löschen
  2. Hey,
    tolle Rezi, und mit den Bällchen oder Punkten... oder was auch immer habe ich sogar eine Theorie: Der Klappentext sagt ja das ihr Herz ein schwarzes Loch ist und ich denke die Pukte (oder was auch immer) sollen ihr Herz symbolisieren, wenn sie Roland kennenlernt, doch dann finde ich, dass das Cover eher schwarz sein sollte und die Schrift weiß, um das schwarze Loch zu symbolisieren, aber naja. :D
    Die Rezi ist auf jeden Fall super. Ich will das Buch auch noch lesen, und ich mag Problembücher ach sehr gerne iwie. :)
    Liebst Zoe ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guck Guck ^^
      Dann hat sie aber echt ein buntes Herz ... Ne ich bin da eigentlich vill deiner Meinung. Man hätte das Cover schwarz machen sollen... und vielleicht eine Art Licht am Ende des Tunnels einbauen sollen. Oder etwas in der Art jedenfalls.
      LG
      Fire

      Löschen
    2. Ja denke ich auch, es sieht wirklich so etwas seltsam und nichtssagend aus...
      Liebst Zoe♥

      Löschen
  3. Hi:)
    Schöne Rezi! Ich hab das Buch schon ein paar Mal gesehen, ohne mir den Klartext durchzulesen und hatte bis jetzt keine Lust es anzufangen. Ich dachte zwar nicht, dass es wie ein Kinderbuch aussieht, aber wie ein Kitschroman:) Das es hier aber auch um Selbstmord geht, hätte ich nicht gedacht^^ Ich setz das Buch gleich mal auf meine Wunschliste, danke für die super Rezension!:D
    PS: Hab ich dir schon mal gesagt, dass dein Blog wunderschön ist? Nein? Gut, dann weißt du es jetzt:D
    Liebste Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na du?
      Ja das Cover führt einen irgendwie total in die Irre. Ich hätte das Buch echt nie angefangen wenn mir die nette Verkäuferin (Die gruseliger Weise weiß was ich gerne lese...vielleicht bin ich doch öfter in der Buchhandlung als ich zugeben möchte?...) nicht gesagt hätte das ich mir den Klappentext durchlesen soll.
      Ja du hast mir schon mal gesagt das mein Blog wunderschön ist und ich kann darauf wieder mal nur erwidern, dass dein Blog doch viel schöner ist ^^
      LG Fire

      Löschen
  4. Das deutsche Cover ist wirklich unglaublich hässlich, was haben die sich dabei nur gedacht? ._. Das eine englische finde ich dagegen so hübsch, das mit dem braunen Hintergrund und Bahnen(?). Ich habe das Buch schon hier auf dem SuB liegen und freue mich schon so drauf, weil es so gut klingt! *-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh dann musst du es ganz bald ganzzzzzz schnell lesen!
      Ich fands einfach total gut!
      Eigentlich kann man es gar nicht beschreiben man muss es einfach selbst gelesen haben! Das Englische Cover habe ich mir zwar nicht angesehen aber es kann ja nur schöner als das Deutsche sein..
      LG
      Fire

      Löschen