Rezension Hope Forever

Autor: Colleen Hoover
Erscheinungsjahr: 2014
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-71606-2
Seiten: 509
Preis: 9,95€

Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden und der Beginn einer großen Liebe deutet sich an. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.

Tja irgendwie bin ich mal wieder eine der letzten die dieses Buch gelesen haben, aber ich hatte einfach keine Lust es zu lesen wenn jeder andere es auch tut und jeder über dieses Buch spricht. Kennt ihr das?
Im Nachhinein frage ich mich jetzt allerdings wie dumm war ich denn bitte?! Hätte ich es mal ein wenig früher aus meinem Bücherregal genommen, dann hätte ich diese unglaubliche Geschichte schon viel früher lieben können! Ich seh schon das hier wird mal eine längere Rezi ^^
Hope forever war das erste Buch das ich von der Autorin gelesen habe, es wird aber zu 100 Prozent nicht das letzte sein! Mir ist aber aufgefallen das das Buch im Englischen "Hopeless heißt und jetzt frage ich mich warum der dtv Verlag genau das Gegenteil als Titel genommen hat. Natürlich passen beide Titel aber meiner Meinung nach hätte man den Originaltitel so lassen können.
Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll so sehr hat mich das Buch umgehauen!
Zum Inhalt:
In diesem Buch geht es um Sky, die nach 17 Jahren endlich auf eine öffentliche Schule darf, dort allerdings schnell als eine Person abgestempelt wird, die sie ganz und gar nicht ist. Dort ist sie nämlich als das Mädchen bekannt das mit jeden Jungen sofort in die Kiste springt. Das tut sie natürlich nicht, aber enthaltsam lebt sie auch nicht. Sie hatte schon sehr viele Beziehungen mit Jungs für die sie nichts empfand, und damit ist wirklich nichts gemeint. Selbst dann nicht wenn sie einen Jungen küsst. Bald allerdings trifft sie einen Jungen Namens Holder über den auch so das ein oder andere Gerücht verbreitet wurde. Aber Sky weiß ja, dass nicht alles so sein muss wie die anderen behaupten.
Sie lebt durch ihre adoptiv Mutter sehr isoliert und irgendwann stellt sich ihr die Frage "Warum?" Und bald erinnert sie sich an Dinge aus ihrer Kindheit die sie nicht mal ihrem größtem Feind wünschen würde.
Aber jetzt erst mal zu den Charakteren Sky ist wirklich eine unglaublich starke Protagonistin und ich beneide sie für ihre coolnes darauf zu "scheißen" was die anderen von ihr denken und sagen. Und auch Holder hat mich umgehauen er ist genauso stark wie Sky und die beiden zusammen sind einfach das perfekte Team.

Während ich dieses Buch gelesen habe hatte ich permanent nur diesen einen Gedanken in meinem Kopf "Oh mein Gott!"
Und Oh mein Gott war das Buch überwältigend. Ich glaube zwar nicht das es da draußen noch jemanden gibt der dieses Buch noch nicht gelesen hat aber falls doch dann hol das ganz schnell nach!
 

Kommentare:

  1. Ich fand das Buch auch total super, auf jeden Fall noch besser als die Will & Layken Bücher, die ich aber auch irgendwie mochte. Obwohl die teils sehr kitschig sind... Mein Lieblingsbuch von der Autorin ist ja "Ugly Love", das es aber bisher glaube ich nur auf englisch gibt. Nichtsdestotrotz auch so ein richtiges Wow Buch, bei dem man immer dachte, man weiß was passiert und dann macht die Autorin einen doch so richtig fertig und überrascht einen mit was Schlimmerem. Das hatte ich bei Hope Forever irgendwie total an der Stelle, als Sky und Holder bei ihrem Dad sind und dann geht ein Schuss los und ich war erstmal wieder richtig wach, weil ich das nachts gelesen hatte und nicht aus der Hand legen konnte :D
    (Entschuldige bitte, dass ich gerade total in Plauderlaune bin und meine Finger schon wieder viel zu viel tippen...)

    Liebe Grüße,
    Kathi :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja!
      An der Stelle dachte ich auch nur "NEIN!"
      Danach war es mir dann auch egal das ich Abendessen sollte, ich musste einfach weiter lesen!
      DU hast vollkommen recht, da bist du gerade über den ersten Schock hinweg gekommen und dann kommt sofort der nächste Schock! Am Ende war ich so fertig mit den Nerven und meine Eltern ürigens auch weil ich ihnen nach diesem Buch das Ohr abgekaut habe ^^
      LG Fire :D

      Löschen
  2. Hey, also erst einmal: Das ist eine echt wunderschöne Rezension von dir :) Und das Buch ist so OMG, ich kann deine Gefühle so nachvollziehen. Das Buch habe ich im Februar gelesen und es ist schon mein Liebling 2015.
    Und dein Blog ist auch ganz fantastisch, ich bleibe gleich mal als Leserin hier :)
    Liebst, Lara von Bucherfantasien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey^^
      Ich bin Heute natürlich auch sofort los gelaufen um mir Looking for Hope zu holen und bin da auch schon megaaaa gespannt drauf!
      Das Cover von beiden Büchern ist ja auch so schön.
      LG
      Fire

      Löschen
  3. Das hört sich ja schon sehr gut an! Lustigerweise habe ich von dem Buch bisher noch nichts mitbekommen, bis zu diesem Beitrag ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh!
      Dann war ich ja doch nicht die Letzte ;D
      Tja also ich kann das Buch echt nur empfehlen wenn du die Möglichkeit hast es zu lesen dann musst du das echt unbedingt tun!
      LG Fire

      Löschen